Sie möchten ein Referat kaufen?

Sie sind berufstätig und studieren nebenbei? Sie haben viele Verpflichtungen und kaum die Möglichkeit, Hausarbeiten sowie Referate im Rahmen Ihres Studiums zu verfassen? Einmalig oder regelmäßig entscheiden sich einige Studierende das benötigte Referat zu kaufen. Wie wird so ein Kauf abgewickelt?

Wie bestellt man ein Referat?

Um ihre Arbeit verfassen zu lassen, suchen sich Studierende meist Rat im Internet. Die Suchmaschinen zeigen sofort zahlreiche Ergebnisse, wie beispielsweise die Google-Suche die ca. 2,540,000 Treffer ergibt. Es sind sowohl Firmen als auch Einzelpersonen, die diesen Service zu verschiedenen Preisen und Bedingungen anbieten. Allein der Kunde entscheidet über die Qualität und Zuverlässigkeit des Services.

Nachdem der „Ghostwriter“ bzw. der Auftragsschreiber gefunden wurde, wird die Arbeit bestellt. Nicht nur Referate, sondern auch Fachartikel, Master-, Bachelor-, Diplomarbeiten und Dissertationen werden von den Ghostwritern verfasst. Alle Bestellungen dieser Art werden natürlich vertraulich behandelt. Der Auftragsschreiber thematisiert das vorgegebene Problem unter den gegebenen Bedingungen, wie Anzahl der Seiten, Bibliographie, u.ä. Sobald die Arbeit fertig ist, wird diese dem Kunden zur Verfügung gestellt. Dabei werden alle Autorenrechte dem Kunden übertragen, sodass der „Ghostwriter“ alle Ansprüche an seiner Arbeit verliert.

Wer sind Ghostwriter?

Wer sind denn die Ghostwriter? Es gibt keine genauen Anforderungen, die die Stelle eines Ghostwriters beschreiben. Im akademischen Bereich sind es Autoren, die in dem jeweiligen Fach ebenfalls über einen Hochschulabschluss verfügen, so dass sie sich mit dem bestimmten Thema bestens auskennen, aber auch die Formalien kennen, die beim Schreiben einer wissenschaftlichen Arbeit beachtet werden sollen.

Ist das strafbar?

Als erstes ist es schwer, die von einem Ghostwriter geschriebene wissenschaftliche Arbeit zu ermitteln bzw. dies nachzuweisen. Solange der Kunde keine eidesstattliche Erklärung unterschreibt, dass die vorliegende Arbeit ohne fremde Hilfe verfasst wurde. Falls so eine eidesstattliche Erklärung abgegeben wurde, wird dies als Betrug und eine Straftat behandelt. Der Ghostwriter macht sich unter Umständen ebenfalls strafbar, falls er unterrichtet wurde, dass bei der Arbeit eine eidesstattliche Erklärung unterschrieben werden soll. Die Sanktionen dabei sind unterschiedlich, am häufigsten geht es um eine Exmatrikulation wegen eines Verstoßes gegen sie Prüfungsordnung, in seltenen Fällen ist auch von Bußgeld die Rede. Solche Sanktionen bleiben jedoch eine Seltenheit. Im Großen und Ganzen befindet sich das Thema Referat kaufen in einer Grauzone des Gesetzgebers.

Studienerfolg 10 aus 10 basierend auf 29 Stimmen


Relevante Artikel:
Wie man ein Referat schreibt                   Masterarbeit

Beauftrage Deine Arbeit 24 Std./ 7 Tagen der Woche und Du bekommst das beste Ergebnis!

Jetzt bestellen
Preise
0 800 2 555 323
kostenlos aus Deutschland
0 800 80 21 22
kostenlos aus Österreich
Live Hilfe Online