Referate

Forschungen haben gezeigt, dass Referieren zu lehren so früh wie möglich angefangen werden soll. Früher sollte man das in der Schule erst ab der 9. Klasse tun. Jetzt ist das auch schon für die Schüler der Grundschule Pflicht: Referate halten. Für die meisten Menschen ist es wichtig, noch in den frühen Jahrgangsstufen zu lernen, Ideen fürs Referat entwickeln.

Frühe Referate

Solche Aufgabenarten in der 3. oder 5. Klasse sehen natürlich anders aus als die in der 9. Klasse. Der Kern ist aber derselbe: die Struktur und das Ziel. Das Ziel des Vortrags eines Schülers oder eines Studenten ist es, bestimmte Information mitzuteilen. Die Struktur des Vortrags ist das Nennen des Themas und eigentlich sein Ablauf.

Man soll feststellen, wie ausführlich der Referent sein Thema vorstellen möchte, wie lang seine Rede wird, welche Hilfsmittel er verwendet. Man sollte noch in frühen Jahren lernen, wie man sich richtig vorbereitet, damit in der Zukunft, in den höheren Klassen oder an der Universität, keine solche Fragen wie „Womit anfangen?“ oder „Wie sieht denn so was aus?“ nicht vorkommen.

Themenwahl

Es muss aber beachtet werden, dass in der Grundschule die Ausarbeitung eines Referats ein sensibles Thema ist. Die Schüler dürfen keine negativen Erfahrungen sammeln, damit die Einstellung des Kindes zu solchen Aufgaben nicht verdorben wurde. Deshalb fertigen die Schüler Vorträge entweder zu selbst gewählten Themen an, die sie vorstellen dürfen, oder der Lehrer gibt einige interessante Inhalte vor, für die Kinder sich interessieren, und die Schüler bereiten die Präsentation vor (Warum eine Schere schneidet, Mein Hund, Mein Lieblingskleidungsstück, Mein Lieblingsspiel usw.) Eines der Ziele hier ist, die Vorstellung zu veranschaulichen, etwas zum Anfassen geben oder einfach zeigen. Die Schüler dürfen sogar Tiere oder ihre Freunde (die nicht in dieser Schule lernen) mitbringen. Wichtig ist es hier, dass Informationen spannend und verständlich vorgetragen werden.

Lernziele

Die Grundschüler sollen erlernen, dass Vorträge klar strukturiert und an Regeln orientiert sind. Sie sollen ihre Themen gründlich bearbeiten und passende Informationen sammeln, die sie ihren Mitschülern mitteilen möchten. Sehr wichtig sind genaue Anweisungen des Lehrers über den Rahmen, an den Schüler sich halten sollen, z.B. soll das Kind beim Thema „Mein Lieblingstier“ nicht über seinen Lieblingsschauspieler sprechen. Und alles muss frei gesprochen werden. Man sollte sich vorstellen, man darf das Gesicht nicht mit dem Blatt verdecken usw. Dabei sind eigene Ideen für das Referat sehr wichtig. Wenn das Kind am Referat interessiert ist, fühlt es sich beim Vortragen sehr wohl.

Die Aufgabe der Grundschullehrkraft ist es also, schon in frühen Jahren das Interesse der Schüler an dem Lernprozess zu wecken.


Relevante Artikel:
Tipps zum Schreiben                   Hilfe bei den Hausaufgaben

Beauftrage Deine Arbeit 24 Std./ 7 Tagen der Woche und Du bekommst das beste Ergebnis!

Jetzt bestellen
Preise
0 800 2 555 323
kostenlos aus Deutschland
0 800 80 21 22
kostenlos aus Österreich
Live Hilfe Online