Braucht es geübte Ghostwriter?

Wenn Sie einen Schreiber suchen, welchen wählen Sie: den, der nicht so viel Erfahrung hat und deshalb eine geringeren Lohn verlangt, oder den, der schon viel Erfahrung beim Schreiben hat und dementsprechend auch mehr verdienen will? Das ist oft ein großer Fehler für die, die die erste Variante wählen. Man denkt, dass ein erfahrener Schreiber für das Verfassen der Arbeiten nicht so wichtig ist. Wir wollen jetzt hier besprechen, warum so ein Gedanke falsch ist.

Die Unterschiede

Die deutlichsten Unterschiede zwischen erfahrenen und unerfahrenen Schreiber liegen in der Qualität ihrer Arbeiten, der Anzahl und dem Grad der zur Verfügung stehenden Strategien und Techniken sowie im Wortschatz. Sie können also sehr schnell selbst merken, dass erfahrene Schreiber für den Schreibprozess unersetzlich sind, da sie die niederrangigen Ebenen des Schreibprozess weitgehend automatisiert haben und daher auf höhere Verarbeitungsstufen zurückgreifen können. Erfahrene Schreiber haben einen bewussten Anspruch an ihre Texte und verdichten ihre Texte, das heißt, dass sie Quantität zugunsten von Qualität vernachlässigen. Sie verfolgen auch ein bestimmtes Ziel beim Schreiben, das bedeutet, dass sie wissen, was gute Texte brauchen und wie man das erreichen kann. Der unerfahrene Schreiber kann kaum von äußeren Faktoren weitgehend unabhängig sein und mentale Schreibkonzepte entwickeln, um spontan Texte schreiben zu können. Sie brauchen auch mehr Zeit, um eine Arbeit zu verfassen. Sie haben auch keine Schreibstrategien, deswegen sind ihre Arbeiten nicht so schön und interessant zu lesen. Das alles bedeutet gar, dass Sie nichts mit Schreibern ohne Erfahrung zu tun haben sollten, trotzdem sollten Sie verstehen, dass Sie von diesen Menschen Dinge, die sie nicht können, nicht erwarten sollten, weil sie noch keine ausreichende Erfahrung haben. Besser geben Sie diesen Schreibern Aufgaben (wenn Sie sich schon dafür entschieden haben, mit ihnen zusammenzuarbeiten), die keine Originalität brauchen und nicht so schwer für Nicht-Profis sind. Nach einiger Zeit kommen mit Übung die fehlenden Fähigkeiten auch zu diesen Schreibern.

Fazit

Die Schreiber ohne große Erfahrung sind auch nicht schlecht und haben ihre Vorteile, aber wenn Sie einen erfahrenen Schreiber brauchen, sollten Sie bereit sein, ihm mehr zu bezahlen, als dem, der keine Erfahrung hat.


Relevante Artikel:
Ihre Examensarbeit                   Wie schreibt man ein Essay?

Beauftrage Deine Arbeit 24 Std./ 7 Tagen der Woche und Du bekommst das beste Ergebnis!

Jetzt bestellen
Preise
0 800 2 555 323
kostenlos aus Deutschland
0 800 80 21 22
kostenlos aus Österreich
Live Hilfe Online